Christine Lutz, Begleitende Kinesiologin
Hanns-Martin-Schleyer-Str. 4 76744 Wörth - 0176/50173873 info@christine-lutz.net

Seltsames, unbegreifliches Menschenleben

 

Es gibt Tage, da scheint die Sonne und du weißt nicht warum. Du bist zufrieden. Du siehst die guten, schönen Seiten des Lebens. Die Arbeit geht dir von der Hand. Alle sind freundlich zu dir. Du weißt nicht warum. Vielleicht hast du gut geschlafen. Vielleicht hast du einen guten Menschen gefunden, fühlst dich verstanden, geborgen. Du denkst: So soll es bleiben, diese Freude, dieser tiefe Frieden.


Doch auf einmal ist alles anders. Als ob eine überhelle Sonne die Wolken anzieht - derart fällt Trauer über dich, unerklärlich. Dir scheint alles schwarz. Du meinst, dass die anderen nichts mehr an dir mögen. In Belanglosigkeiten suchst du Gründe, um zu nörgeln und zu jammern, um zu beneiden und anzuklagen. Du denkst: So wird es immer weiter gehen. Und du weißt nicht warum. Vielleicht bist du müde. Du weißt es nicht.


Warum muss das so sein?

 

Weil der Mensch ein Stück Natur ist, mit Frühlingstagen und Herbsttagen, mit der Wärme des Sommers und der Kälte des Winters.Weil der Mensch dem Rhythmus des Meeres folgt: Ebbe und Flut. Weil unser Dasein eine ständige Wiederholung von Leben und Sterben ist. Wenn du das begreifst, kannst du wieder weiter mit Mut, voller Vertrauen, denn dann weißt du: Auf jede Nacht folgt ein neuer Morgen. Wenn du dazu ja sagst, wenn du das hinnimmst, wirst du durch dieses Auf und Ab zu immer größerer Lebenstiefe, immer größerer Lebensfreude gelangen.

 

aus: Applaus für das Leben von Phil Bosmans